Versandkostenfrei (DE) ab 30€

Faire Preise

Ausgewählte Produkte

Versandkostenfrei (DE) ab 30€

Faire Preise

Ausgewählte Produkte

Müdigkeit und Erschöpfung? Das solltest Du über Vitamin D wissen!

Müdigkeit, Erschöpfung und ein erhöhtes Infektionsrisiko sind häufig Nebenwirkungen während der Winterphase. Es gibt viele Gründe, warum gerade diese Symptome zu dieser Jahreszeit auftreten. Eine häufige Ursache ist der Mangel an Vitamin D. Eine ausreichende und gesunde Versorgung mit Vitamin D ist für Groß und Klein sehr wichtig. Leider ist es besonders zu dieser Jahreszeit nicht leicht, den Bedarf des Sonnenvitamins zu decken. Wir helfen Dir zu verstehen, worauf Du achten solltest und was Du gezielt machen kannst!

Welche Bedeutung hat Vitamin D?

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin und gehört zu der Gruppe der Calciferole. Seine wichtigste Funktion liegt in der Beteiligung des Knochenstoffwechsels, indem es die Aufnahme von Calcium und Phosphat reguliert und dadurch für den Knochenaufbau wichtig ist. In der Regel kann der Mensch dieses Vitamin durch die UV-B-Strahlung des Sonnenlichts aufnehmen und speichern (1). Die ausreichende Aufnahme von Vitamin D ist insbesondere für Kleinkinder wichtig. Mangelt es ihnen in den ersten Lebensmonaten an Vitamin D, kann es zu Verformungen der Knochen und zu Anschwellungen der Handgelenke kommen. Tritt dieser Fall auf, so spricht man von der Erkrankung Rachitis (2).

Was sind Mangel Symptome von Vitamin D?

Ein Vitamin D Mangel entsteht, wenn Menschen über einen längeren Zeitraum keine Vitamin D Zufuhr erhalten haben. Einige Symptome, die aufgrund des Vitamin D Mangels auftreten, sind Knochenschmerzen und verzögertes Schließen der Fontanelle bei Kleinkindern. Zudem herrscht ein erhöhtes Risiko an Infektionen und Muskelschwäche, wenn es dem Körper an Vitamin D mangelt (2). Diese Symptome entstehen als Folge dadurch, dass die Ansammlung des Vitamins aufgrund einer Vielzahl von äußeren sowie individueller Faktoren, insbesondere in den dunklen Wintermonaten, erschwert wird. Ungünstige klimatische Bedingungen, wie erschwerte Witterungsverhältnisse oder die Abnahme von Freizeitaktivitäten sind Beispiele, die zu einem niedrigen Vitamin D Spiegel führen können (1). Schlussendlich führt ein Vitamin D Mangel zu einer Entkalkung und der Erweichung von Knochen (2).

Wie lässt es sich vorbeugen?

Es gibt verschiedene Wege, um einem Vitamin D Mangel vorzubeugen. Kinder und Jugendliche sollten einen täglichen Mindestbedarf von 20 Mikrogramm (µg) Vitamin D abdecken (3). Eine Möglichkeit diesen Mindestbedarf abzudecken ist das Nutzen natürlicher Quellen. Aus diesem Grund lässt sich ein Aufenthalt von bis zu 25 Minuten pro Tag im Freien in den Sommermonaten empfehlen. Zusätzlich lassen sich Spuren von Vitamin D in bestimmten Lebensmitteln, beispielsweise in fettem Seefisch, Innereien wie Leber oder Nieren, Speisepilzen, Eiern und Käse wiederfinden. Allerdings gilt es hierbei zu beachten, dass das Vitamin D nur begrenzt abdeckt und nicht für eine ausreichende Tagesversorgung dient (2). Für den Fall, dass eine unzureichende Versorgung von Vitamin D vorliegt, empfiehlt sich, nach ärztlicher Absprache, die Einnahme von Nahrungsergänzungen. Die Vitamin D3 + K2 Kapseln von White Omega Kids decken mit pflanzlichem Vitamin D3 aus Algen und natürlichem Vitamin K2 aus Natto den gesamten körperlichen Tagesbedarf von Kindern ab.

Fazit zu Vitamin D

Eine ausreichende Versorgung von Vitamin D ist essenziell für die Gesundheit. Oftmals erschweren bestimmte Faktoren die Aufnahme des Vitamins. Nahrungsergänzungsmittel, die passend kombinierte Vitamine aus natürlichen Quellen enthalten und auf den Bedarf der Kleinen angepasst sind, können hierbei sinnvoll sein. Je nach Lebenslage des Kindes, kann eine qualitativ hochwertige Nahrungsergänzung unterstützen und zu einer gesunden Entwicklung beitragen. Besonders zu Zeiten der dunklen Wintermonate hilft eine ausreichende Versorgung an ausgewählten und hochwertigen Vitaminen die Symptome eines Vitamin D Mangels vorzubeugen.

Literatur: